08000 311 412
01.03.2016

Rezept des Monats März:

Geschmorte Rindsroulade vom Styria Beef mit Erdäpfelcreme

von Küchenchef Johann Pabst

Geschmorte Rindsroulade
Geschmorte Rindsroulade
Qualität wird in der Steirerhof-Küche groß geschrieben und nur die besten Zutaten kommen in die Gerichte. Ich lege besonderen Wert auf Regionalität und suche mir meine Lieferanten selbst aus. Selbstverständlich werden, soweit es möglich ist, BIO-Produkte verwendet. So auch das Styria Beef, die beste und qualitativ hochwertigste Rindfleischmarke, die ich kenne und auch seit Jahren verwende. Genau darum habe ich dieses Gericht als „Rezept des Monats“ gewählt.

Was ist Styria Beef?
Styria Beef ist die Premium- Rindfleischmarke der steirischen Bio-Bauern. Alle Tiere stammen aus Mutterkuhhaltung, d. h., die Kälber leben direkt im Familienverband und erhalten die Milch von den Muttertieren. Das Futter stammt grundsätzlich aus der eigenen Landwirtschaft. Chemisch-synthetische Mittel sowie Gentechnik sind selbstverständlich ein Tabu. Strenge, unangemeldete Kontrollen garantieren die Einhaltung der strengen Richtlinien.

So wertvoll, so zart
Durch die biologische Fütterung und die natürliche artgerechte Haltung ist Styria Beef besonders fett- und cholesterinarm, dafür aber reich an hochwertigem Eiweiß, Mineralstoffen und Vitaminen. Ich habe auch gelesen, dass es aus der Sicht der Ernährungswissenschaft ein besonders wertvolles Fleisch ist, denn es ist zudem reicher an mehrfach ungesättigten Fettsäuren und konjugierter Linolsäure, einer Fettsäure mit krebshemmendem Potenzial.
Durch die kräuterreichen, steirischen Weiden und Almen, die tierfreundlichen Stallungen mit Strohliegeflächen, das langsame Wachstum und die biologische Fütterung wird das Styria Beef besonders zart und wertvoll.
Das Fleisch ist dunkelrosa, riecht angenehm aromatisch und bleibt wegen seiner feinen Marmorierung so saftig. Die Bratverluste sind deutlich geringer und die Garzeiten viel kürzer.

Styria Beef als beste Grundzutat
Ich verwende das Styria Beef sehr oft in vielen Varianten – sei es geschmort, gebraten, gekocht oder auch als Gulasch – denn die Qualität und die Zartheit sind einfach einzigartig.

Hier finden Sie mein Rezept von der Geschmorten Rindsroulade vom Styria Beef mit Erdäpfelcreme:

Selbstverständlich funktioniert das Rezept auch mit herkömmlichem Rindfleisch, doch der Unterschied ist geschmacklich erkennbar.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Kochen mit Styria Beef!
Ihr Johann Pabst