Detox-Basenfasten - eine besondere Erfahrung

geschrieben von Marketingleiterin Ingrid Jansky

Welche positiven Eigenschaften hat das Fasten? Ich habe davon schon vieles darüber gelesen und auch in meinen Bekanntenkreis haben es schon einige gemacht. Natürlich habe ich es mir auch schon ein paar Mal vorgenommen zB. in der Fastenzeit auf Kaffee oder Süßigkeiten zu verzichten, aber es nie getan. Wenn wir ehrlich sind, ist es ein Wahnsinn, was wir uns alles zumuten und hineinschaufeln und uns dann noch wundern, wenn wir schlecht schlafen, Sodbrennen bekommen, wir müde oder ausgelaugt sind. Warum essen wir Dinge, wenn sie uns nicht guttun?

Mein persönlicher Anreiz war eindeutig. Ich wollte bewusst verzichten und wissen, wie mein Körper reagiert. Außer meiner Schokoladensucht ernähre mich so gut es geht gesund und bewusst, dachte ich mir. Wir haben bei den Detox-Basenfastentagen im Steirerhof sehr viel über den Körper, Prozesse im Körper, Reaktionen, Krankheiten erfahren. Viele neue Anregungen über alternative Lebensmittel, alternative Rezepte, anderes Kochen, bewusster Umgang mit dem Körper und noch vieles mehr. Auf die Plätze fertig los.

Nix essen im Steirerhof?!?

Unsere Gäste schätzen die Steirerhofküche sehr, das war auch ein sehr wichtiges Thema bei den Detox-Fastentagen. Gerade wegen unserer ausgezeichneten Küche kommen sehr viele Gäste in den Steirerhof - von morgens bis abends ein kulinarisches Highlight nach dem anderen. Und das wurden wir auch, Thema ist es bewusst zu essen, sich satt essen, gesund essen, basisch essen.

IMG_3584

Detox-Basenfasten-Trainerin Heike Burzki

Schön, dass Ihr da seid!

"Ich freue mich, dass du dabei bist und die Entscheidung getroffen hast, in den nächsten Tagen etwas für dich und deine körperliche und seelische Gesundheit zu tun. Ich werde versuchen, dich auf diesem Wege bestmöglich zu begleiten und zu unterstützen. Viel Erfolg beim Loslassen von Überflüssigem und beim Loswerden von Belastendem. Viel Freude und Mut auch bei der späteren Umsetzung aller Maßnahmen und notwendigen Veränderung, hin zu einem bewussteren und genussvolleren Leben. "

Wir schlemmten wie im Schlaraffenland

Frisches Obst, Gemüse, Smoothis, Säfte, Brei, Salat, eine feine Auswahl an besten Zutaten mit frischen Kräutern aus dem Garten, heimischen und saisonalen Produkten. Und es war köstlich, man schmeckt wieder den Ursprung der Zutaten, ohne dass es von diversen Gewürzen übermantelt wird. Klare Tomatensuppe, Gemüsespaghetti, Gemüselaibchen…… unser Küchenteam hat hier wahrlich gezaubert.

Miteinander und doch jeder für sich

Der Austausch in der Gruppe war schön und anregend. Schon allein die Beweggründe, die jeder einzelne hatte, waren ganz unterschiedlich: Sodbrennen, Gewohnheiten ändern oder sich einfach Zeit für sich und den Körper nehmen. Die wenigsten machten es um abzunehmen. Es war einfach eine wunderbare Zeit, wir haben uns gegenseitig gestützt, Scherze gemacht und viel gelacht. Die Leitung und das Programm von Frau Burzki war sehr bereichernd und kompetent. Die Kombination aus Bewegung, Vorträgen und auch die Zeit für sich waren perfekt eingeteilt.

Jeder Körper ist anders und jeder reagiert anders, und da ist es schön eine kompetente Person zu haben, die man fragen kann über die Wehwehchen, die auftreten können, aber nicht müssen. Warum habe ich Kopfschmerzen, warum sind meine Beine so schwer? Ist das alles normal, darf das sein? Womit kann ich meinen Körper in dieser Prozessphase jetzt unterstützen.

Morgenaktivitäten

Der Zauber des Fastens

Ja und dann kam sie bei uns allen - eine Veränderung. Jeder für sich hatte sein Highlight, sein Ziel erreicht, das er bewusst oder auch unbewusst angesteuert hat. Es war schön mitanzusehen, was klarer oder reiner geworden ist. Jeder hat gestrahlt und sehr viel neue Energie mit nach Hause genommen.

Was hat sich für mich geändert: ich kaufe in jeder Hinsicht bewusster ein, weniger ist oft mehr, wenn die Qualität stimmt, ich verzichte mehr und mehr auf weißes Mehl, trinke bewusster, nehme mir Zeit beim Essen und genieße und gönne mir stille Momente.

„Jeder kann zaubern, jeder kann seine Ziele erreichen, wenn er denken kann, wenn er warten kann, wenn er fasten kann.“

Hermann Hesse

Näheres zum Paket:

Weitere Beiträge dieser Kategorie

Kurzen Augenblick

Wir bereiten den Inhalt vor...