08000 311 412

Wirbelsäulenturnen

Ganzheitliche Gesundheitsförderung durch Atmung, Dehnung, Entspannung und Muskelaufbau

Entspannung im Steirerhof
ZoomDownload
Entspannung im Steirerhof
Bewegung an der frischen Luft
ZoomDownload
Bewegung an der frischen Luft
Sport im Steirerhof
ZoomDownload
Sport im Steirerhof

Verschiedene Gymnastikarten

Kräftigen
Für die Wirbelsäule sind Kraftübungen besonders wichtig. Ein Großteil aller Personen, die Probleme mit der Wirbelsäule haben, weisen auf ein zu geringes Kraftniveau auf. Trainingsziel ist eine Starke und Dicke deutlich erkennbare Muskulatur zu haben und zu halten.
Funktionsgymnastik - Allgemein
Die Funktionsgymnastik dient zu Verbesserung aller Bewegungsfunktionen und zur Erhaltung der Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter. Schwerpunkte der Funktionsgymnastik - Allgemein sind die Bereiche Kräftigen, Entspannen, Dehnen, Mobilisieren und Koordination.
Entspannen
Verspannte und verhärtete Muskulatur stellt für viele Menschen eine ständige oder häufig auftretende Belastung dar. Deshalb ist es notwendig, die verspannten Muskeln, die verkürzt sein können oder nur verkürzt erscheinen, zu entspannen und zu lösen.
Mobilisieren
Unter Mobilisieren verstehen wir ein bewußtes Bewegen der Wirbelsäule und der Gelenke.
Dieses Bewegen zum Beweglich-Erhalten oder Beweglich-Machen soll ohne Kraft und ohne Spannung vor sich gehen, damit die Gelenke ihren Bewegungsspielraum entfalten können bzw. bei Einschränkungen wieder erweitert werden.
Koordinationsschwäche
Geschult werden dabei das Gleichgewicht, Körperkontrolle und freies Bewegen des Körpers eventuell auch zur Musik. Koordinationsübungen mit Musik sind außerdem ein sehr wirksamer Motivationsfaktor und tragen zur Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems und der Kondition bei.
Das Z-Syndrom
Diese starke habituelle Fehlhaltung entsteht durch ein Nachgeben oder einsinken des Körpers in den drei Bereichen Becken, Oberkörper, Kopf: im Stehen wird das Becken vorgekippt, der Oberkörper weicht nach hinten aus, der Kopf wird zu weit nach vor gehalten. Es entsteht der Eindruck einer z-förmigen Körperhaltung.
Der Rundrücken
Der Rundrücken ist gekennzeichnet durch die verstärkte Kyphosierung (Verbiegung nach Hinten) der Brustwirbelsäule. Die Krümmung des Rückens kann eine langbogige oder eine kurzbogige Form aufweisen und in Verbindung mit einer Wachstumsstörung (Morbus Scheuermann) stehen.
Hohlkreuz
Die verstärkte Hohlkreuzhaltung ist eine häufig anzutreffende habituelle Fehlhaltung. Ausgelöst wird diese Haltung durch ein Vorkippen des Beckens – manchmal in Verbindung mit einem Zurücknehmen des Oberkörpers und Muskelverkürzungen. Dadurch entsteht die verstärkte Kurvenform
der Lendenwirbelsäule – das bekannte Hohlkreuz.
Skoliosierung
Als Skoliosierung wird eine leichte seitliche Abweichung der Wirbelsäule bezeichnet, deren Ursachen in der muskulären Schwäche und einer habituellen Fehlhaltung liegen, die aber auch die Vorstufe einer stärkeren Wirbelsäulenverkrümmung sein kann.