08000 311 412
10.07.2017

Besuch bei Günter's Fischzucht

geschrieben von Marketingmitarbeiterin Anna Unterweger

Herr Günter bei der Arbeit
Herr Günter bei der Arbeit
Gemeinsam mit unserem Küchenchef Herrn Pabst, Souschef Aaron Jahrmann und Entremetiere Peter König, mache ich mich auf den Weg zum Steirerhof Fischlieferanten Michael Günter. Unsere 30-minütige Fahrt führt uns in ein Hügeltal nahe Eltendorf im Burgenland. Dort erwartet uns Fischwirt Michael Günter. Wir spazieren am zwölf Hektar großen Grundstück vorbei an 8 Fischteichen mit einer Gesamtwasserfläche von 5 Hektar, die Lebensraum für viele beliebte Fischarten bietet.
Lernreicher Erkundungsweg um die Fischzucht Günter
Lernreicher Erkundungsweg um die Fischzucht Günter
Herr Michael Günter ist leidenschaftlicher Angler und liebt seine Fischzucht. Sein breites Wissen über den Fisch zieht unsere Köche in den Bann. Sie stellen Fragen, sie bekommen Antworten, sie diskutieren, sie fragen wieder. Dieses Rad dauert den ganzen Ausflug an. Interessiert lauschen sie weiter. Jedes kleine Detail ist eine spannende und wichtige Weiterbildung für unsere Köche. Denn je mehr man über das Produkt, welches man verarbeitet, weiß, desto größer sind die Wertschätzung und der Respekt.
Am Becken der Welse
Am Becken der Welse
Nun unterbricht Aktion den theoretischen Spaziergang. Es geht ab in das Becken der Welse. Achtung! Diese sind nicht zu unterschätzen, gehören sie doch zur Familie der Raubfische. Herr Günter steigt in seinen hübschen Fischeranzug und zeigt unseren Köchen, die gerade vergleichbar mit auf die Achterbahn wartenden Kindern sind, wie man Welse mit dem Netz fischt. Es folgt lautes Geplätscher der Fische gefolgt von lautem Staunen der Männer.
Der Koch und der kleine Fisch
Der Koch und der kleine Fisch
Als sich Fisch und Mensch wieder beruhigt haben, folgen wir Herrn Günter zum zweiten großen Teich. Ein Netzt wird aus dem Wasser gezogen und viele kleine Fischchen kommen zum Vorschein. Sie dienen als Futter für den Wels und den Karpfen. Wussten Sie, dass dieses „Futter“ in vielen Restaurants der mediterranen und asiatischen Küche als Delikatesse gilt?
Die Runde bei der Besprechung
Die Runde bei der Besprechung
Günters Fischzucht versorgt den Steirerhof das ganze Jahr mit seinen Fischen. Und um diesen Beruf erfolgreich ausüben zu können, gehört ganz viel Zeit und Liebe zur Fischerei dazu. Bis zu 15 Stunden am Tag ist Herr Günter an seinen Teichen, liefert seine Fische aus oder ist im Büro um Schreibtischarbeiten zu erledigen. All die Arbeit für eine Jahresproduktion von 10 Tonnen Karpfen, welcher vor allem zur Weihnachtszeit stark im Geschäft ist, gefolgt von 2 Tonnen Amurkarpfen, 4 Tonnen Wels und 5 Tonnen Lachsforelle, Forelle und Eismeersaibling, welche wegen des warmen Klimas im Burgenland nur über die Wintermonate gezüchtet werden. Und wir freuen uns, im Steirerhof so guten Fisch verarbeiten und zubereiten zu können. Für eine gesunde, regionale und leckere Küche.