Laufen

Die "natürlichste" Sportart des Menschen

Das Laufen ist aufgrund der Entwicklungsgeschichte (Evolution) eine „natürliche“ Sportart des Menschen. Laufwettbewerbe gab es schon bei den antiken Olympischen Spielen, allerdings nur in den kurzen Strecken. Auch wenn es in der Antike die Langstrecke als Botenläufe gab, auch der ursprüngliche Marathonlauf von Athen nach Marathon (bzw. von Athen nach Sparta) waren zunächst Botenläufe, so wurde im Stadion hin- und hergelaufen, um Überrundungen zu vermeiden. Auch im Mittelalter wurden Dauerläufe als Botenläufe organisiert.

Im modernen Sport ist Laufen Teil der Leichtathletik und mit zahlreichen Disziplinen bei den modernen Olympischen Spielen vertreten. Im Breitensport gibt es zwar auch zahlreiche Bahnlaufwettbewerbe, an denen jedoch fast nur sehr ambitionierte Freizeitläufer teilnehmen.

Positive, gesundheitliche Effekte des Lauftrainings:

  • Gewichtskontrolle
  • Stärkung des Herz-Kreislaufsystems
  • Kräftigung des Bewegungsapparates
  • Psychische Ausgeglichenheit
  • Dynamische Belastung der Rückenmuskulatur
  • Dehnung des Brustkorbs
  • Stärkung des Immunsystems
  • geringere, gefühlte Belastung bei Krankheiten wie Grippe und Erkältung

Laufstrecken in und rund um Bad Waltersdorf

Kurzen Augenblick

Wir bereiten den Inhalt vor...