Zwetschkenknödel

Für den Knödelteig

  • 370 g mehlige Erdäpfel, passiert
  • 50 g Mehl
  • 40 g Stärkemehl
  • 1 Ei
  • 1/2 EL trockener Topfen
  • Orangen- und Zitronenabrieb
  • Vanille, Prise Salz
  • 2 EL Butterschmalz
  • Salz
  • 10-12 Zwetschken mit Marzipan gefüllt

Für das Zwetschkenragout

  • 400 g Zwetschken
  • 50 g Zucker
  • 300 ml Rotwein
  • 2 EL Vanillezucker
  • 1 Stange Zimt
  • 1 EL Stärkemehl

Für die Butterbrösel

  • 100 g Butter
  • 80 g Semmelbrösel
  • Zimtpulver
  • Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Für die Knödelmasse die Erdäpfel waschen und in einem Topf mit Salzwasser kochen.
Danach die Erdäpfel schälen, durch eine Kartoffelpresse drücken und auskühlen lassen. Mehl und Stärkemehl darüber streuen und mit Ei, Topfen, Aromen und Salz zu einem Teig vermengen.
Den Teig in 12 gleiche Stücke teilen und mit den Zwetschken füllen.

Salzwasser zum Kochen bringen, einen kleinen Probeknödel formen und darin sieden lassen.. In kochendem Salzwasser einmal aufkochen und anschließend 10 Minuten sieden lassen.

Für das Zwetschkenragout die Zwetschken waschen, halbieren und entkernen.
Zucker in einem Topf goldgelb karamellisieren, mit Rotwein ablöschen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis sich der Zucker wieder gelöst hat. Vanillezucker, Zimtstange und Zwetschken dazugeben. Nun den Sud mit angerührtem Stärkemehl leicht binden und abkühlen lassen.

Für die Zimtbrösel Butter in einer Pfanne schmelzen. Semmelbrösel dazugeben und bei mittlerer Hitze goldbraun rösten. Mit Zimt würzen und die fertig gegarten Knödel darin wälzen.

Kurzen Augenblick

Wir bereiten den Inhalt vor...