Bärlauchgnocchi mit Vogerlsalat
und Vulcanoschopf

aus dem Kochbuch "Die Steirische Küche" von Johann Pabst & Aaron Jahrmann

Zutaten:

  • 150 g Vogerlsalat
  • 2 EL Kernöl
  • 1 EL weißer Balsamessig
  • 100 g Vulcanoschopf, in Streifen geschnitten
  • 1 Scheibe Toastbrot, entrindet und gewürfelt
  • geriebener Käse
  • Kirschtomaten
  • Kräuterblätter für die Garnitur

Für den Gnocchi-Teig:

  • 200 g Mehl
  • 250 g trockener Bauerntopfen oder mehlige, gekochte, passierte Erdäpfel
  • 2 Eier
  • 50-80 g blanchierter Bärlauch
  • 60 g Parmesan
  • Salz, Pfeffer
  • 50 g Butter zum Schwenken

Zubereitung:

Für die Gnocchi Mehl und Topfen (bzw. die passierten Erdäpfel) auf ein Brett geben und eine Mulde eindrücken.
Die Eier mit dem blanchierten Bärlauch zu einer grünen Flüssigkeit mixen und in die Mulde geben. Die restlichen Zutaten dazugeben und alles mit der Hand zu einem Teig verarbeiten.

Nun den Teig zu einer 1 cm dicken Rolle formen und in 1 cm lange Stücke schneiden. Mittels Rillenholz oder einer Gabel zu Gnocchi formen.
Reichlich Wasser in einem größeren Topf zum Kochen bringen und salzen. Gnocchi darin kochen, bis sie wieder an die Oberfläche steigen, dann noch 1-2 Minuten ziehen lassen. Danach in kaltes Wasser geben.

Den Vulcanoschopf langsam mit Toastbrotwürfeln knusprig braten und die in Butter geschwenkten Gnocchi beigeben.

Den mit Kernöl und Balsamessig marinierten Vogerlsalat, die Gnocchi mit den gerösteten Vulcanoschopf und den Toastbrotwürfeln, den geriebenen Käse und die Kirschtomaten gefällig anrichten und mit Kernöl umkränzen.

Bärlauch

Bärlauch
Bärlauch

Ich persönlich verwende den Bärlauch sehr gerne, weil der geschmacklich eine neue Facette in die Gerichte zaubert, weil er optisch als Farbgeber hervorragend geeignet ist, weil er sich vielseitig zubereiten lässt und weil er äußerst gesund ist.

Mehr erfahren

Kurzen Augenblick

Wir bereiten den Inhalt vor...