Geschmorte Rindsroulade
vom Styria Beef mit Erdäpfelcreme

aus dem Kochbuch "Die Steirische Küche" von Johann Pabst & Aaron Jahrmann

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Schnitzel von der Styria-Beef-Nuss à 100-120 g
  • 8 Scheiben Hamburger Speck
  • Olivenöl
  • 60 g Mirepoix (Zwiebel, Karotten, Lauch, Sellerie)
  • ½ EL Tomatenmark
  • Evtl. Speckschwarte
  • 1/8 l Portwein und 1/8 l Rotwein
  • ½ l Rindsuppe
  • ½ EL Zucker
  • Stärkemehl zum Binden
  • Salz, Pfeffer

Für die Fülle:

  • ½ Zwiebeln, in Streifen geschnitten
  • 30 g Selchspeck, in feine Streifen geschnitten
  • 30 g Butter
  • 50 g Karotten, geschält und in feine Streifen geschnitten
  • 1-2 Essiggurkerl, in feine Streifen geschnitten
  • 50 g Sellerie, geschält und in feine Streifen geschnitten
  • ½ EL Crème fraîche
  • Schnittlauch, Petersilie
  • 1 EL Dijonsenf

Für die Erdäpfelcreme:

  • 500 g gekochte, passierte Erdäpfel
  • ca. 80 g Milch
  • ca. 50 g Schlagobers (wenn gewünscht)
  • 25 g Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung:

Für die FÜLLE Zwiebeln und Speckstreifen in Butter andünsten. Karotten, Sellerie und Essiggurkerl im eigenen Saft weich dünsten. Crème fraîche beigeben und mit Salz, Pfeffer, Schnittlauch, Petersilie und ½ EL Senf abschmecken.

Für die ROULADEN die Schnitzel dünn klopfen, mit dem restlichen Senf bestreichen und die Fülle drauf platzieren. Das Fleisch seitlich 1 cm einschlagen und danach zu einer Roulade zusammenrollen und mit dem Speck umwickeln. Entweder mit einer Schnur binden oder mit einem Holzspieß fixieren.
In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Rouladen von allen Seiten braun anbraten. Die Rouladen herausnehmen und das Mirepoix sowie die Speckschwarte in die Pfanne geben und anbraten. Tomatenmark und Zucker beigeben, rösten und mit Portwein und Rotwein ablöschen. Mit Rindsuppe aufgießen.
Die Rouladen wieder hineingeben und im vorgeheizten Ofen bei 150°C dünsten, bis es weich ist (ca. 50-70 Minuten).
Anschließend die Rouladen aus der Sauce nehmen, diese passieren und mit angerührtem Stärkemehl leicht binden und abschmecken.

Für die ERDÄPFELCREME die heißen Erdäpfel passieren, die Milch mit der Butter, den Gewürzen und dem Schlagobers erwärmen. Mit den Erdäpfeln mittels eines Kochlöffels zu einer cremigen Masse verrühren.

Die Rindsrouladen mit der Creme und eventuell noch Gemüse nach Wunsch anrichten.

Styria Beef

Styria Beef
Styria Beef

Qualität wird in meiner Küche groß geschrieben und nur die besten Zutaten kommen in die Gerichte. So auch das Styria Beef, die beste und qualitativ hochwertigste Rindfleischmarke, die ich kenne und auch seit Jahren verwende.

Mehr erfahren

Kurzen Augenblick

Wir bereiten den Inhalt vor...