Das Steirerhof Naturfango

Das Besondere liegt in der Zubereitung:

Der Naturfango wird im Steirerhof mit Bad Waltersdorfer Thermalwasser angereichert und für jede Anwendung frisch angerührt.
Bereits vor 6000 Jahren wussten die Ägypter um die heilende Wirkung des Nilschlamms für den Körper. Römische Legionäre der Antike nutzten regelmäßig den Vulkanschlamm Fango zur Behandlung von Muskelverletzungen und im Mittelalter soll der legendäre Mediziner Paracelsus gerne regenerierende Moorbäder empfohlen haben. „Im Wandel der Zeit können Heilpraktiken immer wieder in Vergessenheit geraten. Immer auf der Suche nach der nächsten Neuigkeit, kommt man von Altbewährtem ab. Bis man erkennt, dass diese Methoden nicht zufällig den Test der Zeit bestanden haben und einen reichen Erfahrungsschatz in sich bergen.

Dem Steirerhof-Fango kommt dabei eine doppelt wichtige Bedeutung zu. Tatsächlich findet diese traditionsreiche Wellness-Anwendung schon seit Anbeginn im Haus ihre Berechtigung und legte damit den Grundstein für die Philosophie der Recreation. Schon damals wurde jede einzelne Packung eigens im Haus angerührt und somit für jeden Gast zur Spezialanfertigung. Der Naturfango aus dem Vulkangestein Phonolith stammt vom Kaiserstuhl in der Nähe von Breisgau.

Das Besondere ist die Zubereitung des pulverfeinen Gesteinsmehls mit Bad Waltersdorfer Thermalwasser, das den besonderen Mineralstoffreichtum nochmals verstärkt. Der Heilschlamm, der auf 42 Grad erhitzt und sanft auf den Körper aufgetragen wird, regeneriert Gelenke, Muskeln, Sehnen und Bänder besonders schonend, nachhaltig und wirkungsvoll. Neben dem wohlig-angenehmen Vergnügen dringt die anhaltende Wärme bis in tiefere Muskelschichten vor und kann dort Verhärtungen lösen oder eingerissene Muskelfasern regenerieren. Durch verstärktes Schwitzen wird außerdem die Herztätigkeit angeregt und eine reflektorische Wirkung auf innere Organe und Drüsen erzielt. „Genau deshalb empfehlen wir vorab eine ärztliche Untersuchung, die auch bei uns im Haus durchgeführt werden kann.“ So wird jede Naturfangobehandlung im Steirerhof nach Art, Temperatur, Dauer und Häufigkeit auf die Bedürfnisse des Gastes abgestimmt. „Ein wunderschönes Ritual aus vergangener Zeit, das heute eine medizinisch anerkannte Therapieform ist. Fango-Packungen sind daher auch Teil der vom Arzt verschriebenen Kur und einer meiner klassischen Wellness-Favoriten: Umsorgt, eingehüllt und eingebettet – wahrscheinlich dösen Sie sogar ein.“ Wer möchte, kann nach einer längeren Ruhepause die Wirkung im Bad Waltersdorfer Thermalwasser noch verlängern. In jedem Fall „Verwöhnen pur mit der Kraft aus der Natur“.

„Ein wunderschönes Ritual aus vergangener Zeit, das heute eine medizinisch anerkannte Therapieform ist.“

Weitere Beiträge dieser Kategorie

Kurzen Augenblick

Wir bereiten den Inhalt vor...