_DSC2664

Noah Wögerer

Abschluss Lehre Restaurantfachmann 2022

Mein Name ist Noah Wögerer, ich bin 19 Jahre alt und habe meine Lehre als Restaurantfachmann im Dezember letzten Jahres erfolgreich abgeschlossen.

Da ich aus Wiener Neustadt komme, habe ich mich zuerst dort nach einem Lehrbetrieb umgesehen und eine Lehre als Koch-Kellner in einem Restaurant gestartet. Nach kurzer Zeit war aber klar, dass mir die Tätigkeiten in der Küche nicht so recht gefallen, die Arbeit mit den Gästen aber umso mehr. Durch einen Bekannten bin ich schließlich im Hotel Der Steirerhof gelandet und begann hier meine Lehre.

Der Einstieg war ein bisschen schwierig, da ich alle drei Lockdowns im Steirerhof miterlebte, wodurch aber mein erstes Lehrjahr sehr schnell verging.
Trotzdem wurde mir viel gezeigt und beigebracht, sodass ich, nach der Wiedereröffnung, die Arbeit mit Begeisterung wieder aufnahm.

Im Steirerhof gibt es für die Gäste fast rund um die Uhr etwas zu essen, weshalb für uns immer genug zu tun ist.
Hierbei ist mir das Frühstück am wenigsten lieb, da ich definitiv kein Frühaufsteher bin. Allerdings bekommt man hier schon nach kurzer Zeit eine Station zugewiesen und kann in Ruhe für das Abendservice und die Arbeit als Chef de Rang (= Stationskellner) üben.
Beim Mittagsservice hilft man zuerst nur mit, räumt zum Beispiel die Tische ab oder deckt sie nach. Allmählich wird man dann auch in den Job des Stationskellners eingeführt.
Beim Abendessen wird man zuerst einem Chef de Rang zugeteilt und unterstützt diesen auf seiner Station. Meist übernimmt man ab Ende des zweiten Lehrjahres dann immer wieder allein einige Tische.

Es gibt zusätzlich zu der Arbeit am Gast noch einen Dienst im Hintergrund. Dieser ist während des Abendessens zum Beispiel für das Ausschenken der Getränke zuständig. Jeder Lehrling wird auch in diese Arbeit eingeschult. Dadurch merkt man sich die angebotenen Getränke leichter und kann diese am Gast besser anbieten und verkaufen.
Zu Beginn hat mir diese Tätigkeit nicht wirklich Spaß gemacht. Doch mit der Zeit habe ich mehr und mehr Gefallen daran gefunden, weil ich mir zum Beispiel mein Weinwissen vertiefen konnte.

Auch wenn mir das Abendservice gut gefällt, mag ich das Arbeiten an unserer Hotelbar am liebsten. Die lockere Stimmung und das Mixen von Cocktails machen mir sehr viel Spaß.

In meiner Zukunft möchte ich gerne genau da anknüpfen. Zuerst muss ich zwar noch den Zivildienst absolvieren, aber danach würde ich gerne in einer Bar arbeiten. Ich möchte mein Wissen über Cocktails und Spirituosen, besonders über schottische Whiskys, erweitern und vielleicht einmal etwas Eigenes eröffnen.

Alles in allem war es die beste Entscheidung, im Steirerhof zu beginnen! Ich wurde von allen Seiten unterstützt, man hat auf meine Ausbildung äußerst gut geachtet und die Lehre hat meine persönlichen Interessen sehr gefördert.

Kurzen Augenblick

Wir bereiten den Inhalt vor...